Einsatz regenerativer Energien in Erftstadt
am Beispiel
der Windenergie

a) Was soll in dem Vorhaben konkret geschehen? Welchen Bezug zum Unterricht, zum Schulleben hat es?

Die Schülergruppen sollen eine Demonstrationsanlage zur Nutzung von Windenergie projektieren, errichten und warten.

Dazu sollen Sie an eigenen Modellen die Prinzipien der Nutzung der Windenergie kennen lernen.
Anschließend sollen die eigenen Modelle mit professionellen Modellen verglichen werden.
Die am UWZ Erftstadt und am Gymnasium  gewonnen Wetterdaten sollen in Korrelation zur gewonnenen Leistung gestellt werden. Die an der Fotovoltaikanlage am Gymnasium Lechenich gewonnene Energie soll mit der Windenergie verglichen werden.

Kosten und Ertrag sind in Relation zu stellen und sollen Basis für Windenergieanlagen in Erftstadt werden.

b) Unsere außerschulischen Partner werden folgende Beiträge leisten:

Das Umweltzentrum Erftstadt wird den Ort für ausserschulische Veranstaltungen und Seminare zur Verfügung stellen.

Die Fa. Windwelt / Bonn wird die Möglichkeit zur Erkundung von Windkraftanlagen bieten. In Betriebserkundungen sollen die ökonomischen Aspekte der Windenergie untersucht werden.

Die Fa. B&B wird das Projekt durch Referenten betreuen.

d) Welche pädagogischen Leitideen verfolgen Sie mit diesem Vorhaben?

Fächerübergreifendes und jahrgangsübergreifendes umweltorientiertes Erfahren, Handeln und Lernen ebenso wie ökonomische und ökologische Betrachtungsweisen und entsprechende Wertung

Darüber hinaus auch Medienkompetenz, Arbeit im Team, Förderung der multiplen Intelligenzen durch die verschiedenen Aspekte des Themas.